Bleiben Sie auf dem Laufenden

Die Welt der Medizin ist ständig in Bewegung. An dieser Stelle möchten wir Ihnen eine Auswahl interessanter Neuigkeiten aus der Medizin und aus unserer Praxis zur Verfügung stellen.

16. Welt-Blutspendertag am 14. Juni

"Erst wenn´s fehlt, fällt´s auf"

Die Kontaktsperre hat auch Blutspender und Blutspenderinnen wochenlang zuhause gehalten. Die Vorräte werden weniger, umso wichtiger ist es, jetzt zum Blutspenden zu gehen.

Die nächsten Termine finden Sie hier.

Oder die örtliche Informationen der OV Kriftel.

Impfungen - gerade jetzt besonders wichtig

Der große Ansturm an Covid-Infektionen wie es in anderen Regionen beobachtet wurde, blieb Gott sei Dank im MTK aus - doch das Virus und damit die Gefahr, die von ihm ausgeht, ist nach wie vor prääsent.

Um eine Überlastung des Gesundheitssystems vorzubeugen, ist es nun von besonderer Wichtigkeit - mehr noch als in den Jahren zuvor eigentlich auch schon - Risikogruppen konsequent zu impfen gegen vermeidbare Krankheiten.

Das sind insbesondere Personen über 60 Jahre, die gegen Pneumokokken geiimpft sein sollten und die jährliche Grippeimpfung bekommen sollten.

Das sind auch insbesondere Kinder ab dem 2. Lebensjahr, die gegen Masern geimpft werden sollten.

Die jähliche Grippeimpfung wird allen angeboten, die es wünschen. Häufig bieten auch Arbeitgeber diese Impfung an. Im Normalfall ist diese Impfung ab September/Oktober verfügbar. Nutzen Sie bitte die Zeit, zögern Sie nicht, uns auf notwendige Impfungen anzusprechen.

AU per Telefon - kurzfristige Ausnahmeregel

Um zu reduzieren, dass sich diverse Keime an neuralgischen Punkten wie dem ärztlichen Wartezimmer verbreiten können, gibt es für die kommenden vier Wochen eine Ausnahmeregelung, dass wir Sie im Falle von normalen Erkältungssymptomen, die keiner ärztlichen Behandlung bedürfen, aber trotzdem eine Arbeitsunfähigkeit zur Folge haben, auch nach telefonischer Beratung krank schreiben dürfen.

Die AU wird Ihnen dann per Post zugeschickt.

 

Diese Regelung gilt bis 31. Mai, danach müssen Sie wie gewohnt bei uns in der Praxis vorstellig werden.

zur kassenärztlichen Bundesvereinigung

Coronavirus COVID-19

KONTAKTPERSONEN werden gebeten, sich umgehend beim zuständigen Gesundheitsamt zu melden.

 

Eine übersichtliche Orientierungshilfe für Bürgerinnen und Bürger hat das RKI herausgegeben:

Orientierungshilfe RKI

 

Wenn Sie grippeähnliche Symptome entwickeln, melden Sie sich bitte bei uns - egal ob Kontaktperson oder nicht.

 

Organspende - ja oder nein?

Mit der Bereitschaft zur Organspende ermöglicht man möglicherweise nach dem eigenem Tod einem anderen Menschen ein Weiterleben - aber die Entscheidung dafür oder dagegen ist keine leichte.

Informationen und Entscheidungshilfen finden Sie bei der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung BZgA.

Gerne können Sie uns bei Fragen auch jederzeit ansprechen. 

Den Ausweis können Sie natürlich bei uns erhalten.

Neues Impf-Dokumentationssystem

Ist Ihr Impfstatus aktuell?

Um Sie hier besser auf Lücken aufmerksam machen zu können, haben wir vor einer Weile unser Dokumentations-System verbessert. Wenn wir noch nicht Ihren Impfausweis eingelesen haben, bringen Sie ihn doch mal vorbei.

 

Zur aktuellen Empfehlung der Ständigen Impfkommission geht es hier.

Die Grippewelle aktuell

Einen aktuellen Verlauf der Grippewelle in dieser Saison erhalten Sie hier.

Pollenflugkalender

Welt-Hypertonietag

Immer im Mai ist der Welt-Hypertonietag. Ziel der Aktion ist es, daran zu erinnern, dass immer noch viele Bluthochdruckpatienten unerkannt und unbehandelt durch die Welt gehen - und dadurch langfristige Schäden an ihrem Gefäßsystem erleiden.

 

Kennen Sie Ihren Blutdruck?

 

http://www.kenn-deinen-druck.de/

100 Pro Reanimation

Im September findet unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Gesundheit die „Woche der Wiederbelebung“ statt.
 
Ein Herzstillstand kann jeden treffen. Verdreifachen SIE die Überlebenschance. Reanimation ist einfach. 100 pro!
 

Neues Screening auf Bauchaortenaneurysma

Seit dem 1.1.18 zahlen die gesetzlichen Krankenkassen für Männer ab 65 Jahren einmalig ein Screening auf ein Bauchaortenaneurysma - einem "Bremsplatten" der Hauptschlagader, der im Falle eines Einrisses lebensbedrohlich ist.

Insbesondere Raucher sollten diese Untersuchung wahrnehmen, da hier das Risiko am höchsten ist und eine rechtzeitige Entdeckung Leben retten kann.

 

Die Untersuchung können sie bei uns nach Terminvergabe durchführen lassen.

Erster Masernfall in Guatemala aus Deutschland importiert

Seit 1998 war Guatemala frei von Masern. Jetzt meldet das Land in Zentralamerika einen neuen Fall: Eine 17-Jährige Guatemaltekin hat sich demnach während eines Aufenthalts in Deutschland mit den Masern angesteckt.

Hier geht´s zum Spiegelartikel.

 

Wie steht es eigentlich um Ihren Masernschutz? Alle nach 1970 Geborenen sollten 2 Impfungen haben (oder sicher durchgemacht).

Rezept für Bewegung

Der Landessportbund Hessen e.V. hat in Zusammenarbeit mit dem Main-Taunus-Kreis, der Landesärztekammer Hessen und der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen eine Broschüre "Wegweiser für Gesundheit und Bewegung" erstellt. Hier finden Sie viele Informationen rund um das Thema Bewegungsförderung.

Wir sind dabei und wollen Sie unterstützen, durch mehr Bewegung etwas für Ihre Gesundheit zu tun. Bei uns bekommen Sie das "Rezept für Bewegung"!

Weitere Infos erhalten Sie hier.